Donnerstag, 20. Juli 2017

Slubjersey Guadalupe Dreiecke/ lillestoff

Werbung
Slubjersey entsteht durch eine garngeprägt unregelmäßige Struktur aus dickeren und dünneren Stellen des Garns, die dem Stoff eine ganz eigene stylische Struktur verleihen. 

Beim Gudalupe Kombistoff ist wegen des engen Allover Drucks dieser Effekt auf der Stoffaussenseite nicht wirklich sichtbar. Die typischen Eigenschaften eines Slubjerseys in Haptik und angenehmer Luftigkeit bringt dieser Stoff aus 100% Baumwolle aber mit und ist damit ein absolutes Sommer-Highlight.

Genäht habe ich eine Frau Josy von fritzi-schnittreif in maßgetreuer Größe M, die bei mir wie üblich  im Taillenbereich etwas zu leger war.

Behoben habe ich dieses Dauerproblem anstelle einer Verschmälerung der Seitennähte hier durch Abnäher mit aufschlagender Falte im vorderen Schnittteil. Das Shirt sitzt damit noch immer angenehm luftig, aber figurbetonter. Die aufschlagenden Falten ergeben zugleich ein interessantes Detail.

Ich habe dafür bei Anprobe den "überschüssigen" Stoff vorne mittels zwei Falten gefasst, diese zur Mitte gerichtet festgesteckt und mit einer relativ kurzen Naht von etwa 7 cm senkrecht knappkantig abgesteppt. Bei mir befinden sich etwa 4 cm der Naht unterhalb der Unterbrustlinie und 3 cm oberhalb. Nach unten schlägt der Abnäher in einer Falte auf, nach oben im Brustbereich legt er sich von alleine auslaufend an. 

Da jeder Körper anders ist, kann mein Maß allenfalls eine Richtlinie sein. Die Länge der Abnäher und deren Position müsst Ihr für Euch unbedingt durch Anprobe so festlegen, wie es Euch selbst gefällt und Ihr Euch auch wohlfühlt.


Bei mir war durch die Abnäher eine minimale Verschmälerung der Seitennaht im Achselbereich notwendig. Ihr solltet also die Seitennähte zunächst mit einem großen Geradstich der Nähmaschine vorheften, damit bei fertigen Abnähern eine erforderliche Anpassung noch unproblematisch möglich ist.

Unten habe ich meine Frau Josie anstelle eines Saumes nur mit der Ovi versäubert. Ich mag nicht nur die Optik dieses "offenen" Saumes, sondern auch den dadurch schöneren Fall des Shirts.

Passend zum unsteten, eher kühlen Sommer in Berlin lässt sich das Shirt unglaublich gut mit (m)einer schwarzen Cardigan kombinieren, die das Design durch den Kontrast noch einmal unterstreicht, wie ich finde. Leider waren die dezenten Goldprints einzelner Dreiecke auf den Bildern nicht einzufange. Sie geben dem Stoff einen wirklich edlen Touch.

Ich bin gespannt auf Eure Werke aus diesem Stoff.

Alles Liebe 
Manu

Schnittmuster: Frau Josy von fritzi-schnittreif
Stoff: Slubjersey Guadalupe Dreiecke schwarz by enemenemeins/ lillestoff
verlinkt: RUMS

Donnerstag, 13. Juli 2017

Modal Riesenblumen / lillestoff

Werbung
Dieses Design macht seinem Namen alle Ehre ;) Für die wirklich riesigen Blumen von  SUSAlabim habe ich ein neues Schnittmuster ausprobiert. Eines, das wegen seiner Schnittführung aus nur zwei Teilen für Vorder- und Rückenteil ausreichend Platz für das große Design bietet - eine Gula von Erbsünde.

Zugeschnitten habe ich sowohl der Maßtabelle als auch meiner Kauf- und meistgenähten Größe entsprechend eine 38, wobei ich wegen der fließenden und sehr dehnbaren Qualität von Modal den Halsausschnitt durch eine zusätzliche Nahtzugabe von  etwa 2cm rundherum verkleinert habe. Der entstandene Ausschnitt lässt sich noch immer einseitig off shoulder tragen, sitzt aber auch gut, wenn das Shirt mal nicht von der Schulter rutschen soll...

Die Seitennähte habe ich vorsorglich zunächst mit großem Geradstich der Nähmaschine geheftet. Tatsächlich war die Größe 38 bei diesem Material - auch wenn Weite hier gewünscht ist - deutlich zu groß. Ich habe die Seitennähte durch weiteres Heften parallel zur Seitennaht solange verschmälert, bis das Ergebnis meiner Vorstellung entsprach und dann erst mit der Ovi fixiert. Bei Verkleinerung parallel zur Seitennaht achtet darauf, dass die Ärmel unten nicht zu eng werden; bei Bedarf näht Ihr im Bereich der Ärmel nicht mehr parallel zur Seitennaht sondern auslaufend...

Entsprechend der entstandenen Weite von Ausschnitt und Ärmeln habe ich Bündchen angenäht, die bei Modal zur Vermeidung zu starker Wellenbildung nur "moderat" gedehnt werden sollten. Die Ärmelweite unten sollte dafür bereits leicht auf dem Arm aufliegen, um zu starke Dehnung zu vermeiden.

Beim unteren Bündchen hingegen habe ich mich allein daran orientiert, wo und wie eng das Bündchen sitzen soll und einen entsprechenden Ring gedehnt an das noch deutlich weitere Shirt angenäht. Hier sorgt die Dehnung des anliegenden Bündchens beim Tragen dafür, dass keine Wellen entstehen. Probiert auch das am besten erst durch Vorheften aus. Die zusätzliche Zeit dafür lohnt sich eigentlich immer...

Trotz erforderlicher Anpassungen ist Gula ein wirklich schnell genähtes, stylisches, vor allem aber gemütliches Teil, das ich auf jeden Fall für Herbst und Winter in einer Sweatvariante, vielleicht in der längeren Form, auf meiner to sew Liste habe...

Alles Liebe!
Manu

Schnittmuster: Gula von Erbsünde
Stoff: Modal Riesenblumen, Desigen SUSAlabim / lillestoff
verlinkt: RUMS

Donnerstag, 6. Juli 2017

Häkelblumen / lillestoff

Werbung
Ich freue mich sehr, dass die Zahl dezenter Stoffdesigns stetig steigt....

Auch wenn auffällige, ausdrucksstarke und knallige Designs einen festen Platz in meinem Kleiderschrank haben, sind in Farbe und Muster zurückhaltende Stoffe für mich unverzichtbar. Zum einen, weil sie zumeist kombitauglicher sind.  Vor allem aber, weil ich es oft einfach auch etwas schlichter mag. Nicht unbedingt unbunt oder uni, sehr gerne aber in sanftem Ton-in-Ton Style oder mit nur dezenten Kontrasten.

Das neue Häkelblumen-Design von SUSAlabim ist ein Volltreffer in diese Richtung. Ein wundervoll trendiges und feminines Ton-in-Ton Design, das sich erst in der Nähe bzw. "auf den zweiten Blick" offenbart. Und blau trifft mich ja ohnehin immer mitten ins Herz <3 Der Blauton ist in natura eine Spur petroliger, was meine Kamera bei den vorhandenen Lichtverhältnissen leider nicht einfangen wollte.

Genäht habe ich (endlich) mal wieder Martha von Milchmonster,   ohne Falten und Unterbrustnaht (wofür Ihr dass obere Still-Schnittmusterteil auslaufend mit dem unteren Schnittmusterteil verbindete) und hier mit einem vorne nach unten vergrößertem Ausschnitt.

Für den Effekt am Saum habe ich die Ärmel sowie Vorder- und Rückenteil in der gewünschten Länge zuzüglich 2,5facher Saumzugabe zugeschnitten. Der Saum wird dann zunächst mit der kompletten Saumzugabe - wie üblich - links auf links nach innen  eingeschlagen und in Höhe der einfachen Saumzugabe rechts auf rechts nach unten zurückgeschlagen. Ihr habt damit im Bereich des Saumes - quasi wie ein Fächer gefaltet  -  3 Stofflagen übereinander liegen. Unten schaut die halbe Saumzugabe offen heraus, die ohne Versäuberung verbleibt und sich von allein einrollt. Abgesteppt habe ich die Stofflagen knappkantig am innenliegenden Umschlag.

Dank des etwas festeren Jerseys habe ich hinten eines meiner Lieblingsdetails - schmale Biesen - genäht. Ihr braucht den Stoff dafür nur horizontal links auf links falten und äußerst knappkantig absteppen. Für die erforderliche Dehnbarkeit in diesem Bereich habe ich dafür den Dreifachgeradstich meiner Nähmaschine genutzt.

Mein i-Tüpfelchen ist der Plott, mein allererster überhaupt, den mir - mangels eingenem Plotter - die liebe Katrin von Kaschme angefertigt hat. Herzlichen Dank, Katrin, auch für das gleich mitgeplottete Label! I like <3 

Das Wetter in Berlin ist derzeit perfekt für dieses Shirt. Für den Ostsee-Urlaub im August darf das Thermometer gern noch etwas klettern ;)

Alles Liebe!
Manu

Schnittmuster: Martha von Milchmonster, mit Anpassungen
Stoff: Häkelblumen by SUSAlabim für lillestoff / ab Samstag erhältlich
mit freundlicher Genehmigung von Silhouette Love auf den Schriftzug redziert; Änderungen der Datei bedürfen der Zustimmung
verlinkt: RUMS