Donnerstag, 25. Mai 2017

Viola / lillestoff

Werbung
... ein fein fließender Modal mit floralem, wunderbar konstrastreichem Design -  für mich der perfekte Stoff für ein Maxikleid <3

Genäht habe ich das Kleid aus nur zwei Teilen, wofür ich die gesamte Breite des Stoffes zunächst mittig senkrecht für Vorder- und Rückenteil in zwei gleiche Rechtecke geteilt habe.

Das Oberteil des Kleides entspricht dem hier (klick) genähten Shirt.  Ich habe dafür die Rechtecke jeweils im Bruch, wie bei dem Shirt beschrieben zugeschnitten, für das Rockteil nach unten sanft auslaufend. 

Mein fertiges Kleid hat eine Gesamtlänge von 148cm (von der Schulternaht zum Saum gemessen) bei einer Körperhöhe von 1,71m, so dass ich einschließlich der Nahtzugabe im Schulterbereich und der Saumzugabe eine Stofflänge (vorgewaschen) von etwa 155cm vernäht habe, zuzüglich der "Bündchen"-Streifen für Armausschnitte und Stehkragen. Ich empfehle, ein Kleid immer etwas länger zuzuschneiden und die finale Länge erst bei dem ansonsten fertigen Kleid nach Anprobe zu bestimmen. Kürzen geht immer, verlängern nicht mehr... ;)

Nach dem Zuschnitt habe ich Hals- und Armausschnitte wie bei dem Shirt beschrieben genäht und dann die Seitennähte geschlossen. Einziger Unterschied zum Shirt ist hier die Länge der Seitennähte. ;)

Im Taillenbereich habe ich mein Kleid mit einem innenliegenden Gummi versehen, das nicht nur gleichmäßige "Falten" in der Taille und eine gute Passform auch ohne Gürtel ergibt, sondern auch dafür sorgt, dass beim Tragen eines Gürtels nicht ständig am Kleid "herzumgezuppelt" werden muss, damit alles richtig sitzt. 

Ihr schließt dafür ein Gummiband in gewünschter Breite zum Ring. Bei der Länge orientiert Ihr Euch am Taillenmaß. Der geschlossene Ring sollte - etwas gedehnt - anliegen, so dass im vernähten Zustand der Halt gewährleistet ist, aber auch nichts drückt...

Diesen Gummiring könnt Ihr bei Anprobe gleich nutzen, um die perfekte Höhe zu markieren. Am einfachsten ist dies, wenn Ihr das Kleid auf links anprobiert, den Gummiring in der gewünschten Höhe wie einen Gürtel positioniert und diese Höhe mittels ein paar Stecknadeln fixiert. 

Danach steckt Ihr das Gummi innen über den gesamten Taillenbereich, gut gedehnt auf das Taillenmaß des Kleides mit ausreichend Nadeln fest und näht es danach von innen ebenso gedehnt an. Ich habe dafür den offen Zickzackstich der Nähmaschine genutzt. 

Gesäumt habe ich das Kleid mit dem gleichen Stich, der nicht nur unauffällig ist, sondern mit Modal auch super klarkommt. Am besten funktioniert das, wenn die Saumzugabe noch etwas zu breit ist, Ihr also nicht nah am Rand, sondern auf dem Stoff näht. Der überschüssige Teil des Saumes kann knapp an der Naht abgeschnitten werden.

Für die finale Länge des Kleides solltet Ihr das Kleid vor dem Säumen genauso anprobieren, wie Ihr es tragen wollt. Mit oder ohne Gürtel, mit flachen Sandalen oder Keilsandaletten... und dann Eure Wohlfühllänge (am besten mit Hilfe) abstecken. Mein Kleid ist so für eine gleichmäßige Optik hinten minimal länger als vorne.

Mein zweites Maxikleid und schon jetzt ein absolutes Lieblingsteil!

Zum Fotografieren hatte ich nicht nur perfekte 27°C in Berlin, sondern neben meinem Lieblingsfotografen (Danke für die wie immer wundervollen Bilder, Schatz!) auch mal wieder meinen kleinsten Lieblingsmenschen als Verstärkung dabei <3.

Sonnige Grüße aus Berlin! <3
Manu

Schnittmuster: ohne / wie beschrieben und verlinkt
Stoff: Modal Viola by Nestgezwitscher / lillestoff
verlinkt: RUMS   

Kommentare:

  1. Hach, Manu im Maxikleid, das ist ein seltener, aber umso schönerer Anblick! Steht dir einfach super.

    Und wieder einmal staune ich Bauklötze darüber, wie präzise du beschreiben kannst, was du wie machst. Ich meine, gut, du NÄHST halt auch präzise, nech? ;) Wunderschön, und so herrlich sommerlich. Danke für die schönen Fotos!

    GLG, Luci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Luci.

      Da ich es tatsächlich nicht immer einfach finde, präzise und einfach zu beschreiben, was ich wie genäht habe (ohne SM), freue ich mich über dieses Lob ganz besonders :)

      GLG Manu

      Löschen
  2. Liebe Manu! Dein Kleid ist wunderschön geworden, ausgesprochen hübsch! Die Bilder sind ohnehin immer ein Augenschmaus und dein Beitrag informativ wie eh und je. Freue mich jedes Mal aufs Neue, auf deine Seite vorbeizuschauen. Wünsche dir und deiner Familie noch ein schönes Wochenende! Alles Liebe! Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für Deine lieben Worte, Janine. Ich kann das alles für Dich ebenso zurückgeben!! ;)

      Auch Dir und Deinen Lieben ein schönes und sonniges Wochenende.

      GLG aus Berliln
      Manu

      Löschen
  3. Ein für dich untypisches Kleid aber der dir super gut steht, perfekt!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du Recht, liebe Lee. Es ist auch erst mein zweites Maxikleid. Aber ich mag es sehr, es fühlt sich absolut nach Manu an :)

      Alles Liebe!
      Manu

      Löschen
  4. Liebe Manu,
    sehr, sehr schön, so schön fließend. Gefällt mir genausogut an dir wie deine anderen figurbetonten Kleider.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Petra.
      Es trägt sich sogar noch komfortabler..

      GLG Manu

      Löschen
  5. Danke für Deine Beitrag der wie immer wunderschöne Fotos mit nützlichen Nähtipps kombiniert! Das Kleid steht dir sehr gut!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  6. Danke für Deine Beitrag der wie immer wunderschöne Fotos mit nützlichen Nähtipps kombiniert! Das Kleid steht dir sehr gut!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  7. Schön geworden! Danke für die Beschreibung, wie du genäht hast. Das finde ich immer sehr spannend und informativ.
    Schöne Bilder (besonders erwärmend das letzte).
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Franziska.
      Ich freue mich sehr, wenn meine Beschreibungen tatsächlich nützlich sind :)

      Das Bilderlob gebe ich direkt weiter ;) ... und ja, das letzte Bild musste einfach mit dazu <3

      LG Manu

      Löschen
  8. Win tolles Maxikleid ist das geeorden. Vielen Dank auch für deine wie immer tolle Beschreibung, wie du es umgesetzt hast. Hier kommt nun auch der Sommer wieder. Ich freue mich drauf. Viel Freude mit deinem Kleid.
    Liebe sonnige Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir für Deine lieben Worte, Chris. Zugleich ein Ansporn, weiterhin nachvollziehbare Beschreibungen zu meinen Werken abzuliefern ;) Schön, wenn diese wirklich (weiter)helfen...

      Liebe Grüße aus Berlin
      Manu

      Löschen
  9. Das sieht wunderschön aus! Und danke dafür, dass du das mit dem Gummiring nochmal so detailiert beschrieben hast. Trotzdem habe ich eine Frage; was meinst du mit offener Zickzackstich? Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      der offene Zickzackstich wird auch 3-Step Zickzackstich oder Dreifachzickzackstich genannt. Eine "Zacke" besteht aus 6 Geradstichen, d.h. 3 hoch, 3 runter... usw. Vielleicht googelst Du mal nach Bildern ? Wenn Du nichts findest, melde Dich gerne nochmal...

      Lieben Dank und LG
      Manu

      Löschen
    2. Super! Vielen Dank für deine Antwort!Als 3fach Zickzack kenne ich ihn dann doch!😅

      Löschen
  10. Ein wunderschönes Kleid, liebe Manu!
    Und....Maxikleider sollen doch diesen Sommer der Renner sein. Da liegst Du also voll im Trend :-)
    Das mit dem Taillengummi hört sich sehr interessant an. Das muss ich mir mal merken. Vielen Dank für Deine ausführlich Beschreibung.
    Ganz liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Katrin!!
      Wenn Du Recht hast, muss ich wohl noch mehr davon nähen... ;)

      GLG und ein schönes - sicher langes? - WE
      Manu

      Löschen
  11. Herrje ist dieses Kleid schön!!! Würde ich so direkt von der Stange kaufen und steht Dir einfach ausgezeichnet. Etwas ganz Besonderes!

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön! Du, das Kleid, der Stoff - passt einfach alles ganz toll zusammen.
    Bisher hab ich mich noch nicht an Maxikleider gewagt, finde ja das das eher bei so schön schlanken Frauen toll aussieht, aber vielleicht teste ich es doch mal aus!
    Liebe Grüsslis aus der Schweiz!
    Melli

    AntwortenLöschen